Projekte   -   Wettbewerbe   -  Awards   -   Büro   -   News  -  Impressum                   ︎
Architektur Harald Baumann Stuttgart u3ba

Mitten in Ostfildern-Nellingen soll ein mit einem landwirtschaftlichen Gebäude bebauten Grundstück eine Innenentwicklung durch die Neubebauung dieser “Baulücke” im alten Ortszentrum von Nellingen entstehen. Zusammen mit einem patentierten Lehmbausystem eines österreichischen Architekten versuchen wir eine nachhaltige Konstruktion umzusetzen.

Fragen zu dem Projekt:

• wie kann eine Implosion innerörtlich gewachsener Strukturen durch den Verfall der nicht mehr in Gänze nutzbaren und abgängigen landwirtschaftlichen Wohngebäude vermieden werden?
• wie kann die Auswucherung durch neu entstandene Neubaugebiete an den Ortsrändern und der damit einhergehenden Verarmung der ehemaligen Zentren, sowie der damit verbundene Verbrauch von Flächen durch neue Infrastruktur und der Zersiedlung allgemein von Landschaft durch Ortskernrevitalisierung vermieden werden?
• wie kann die Innenentwicklung, bzw. Transformation von landwirtschaftlich geprägter Architektur innerorts maßstäbliche und architektonisch relevante Mehrwerte schaffen?

Idee und Antworten:

• Nutzung bereits infrastrukturell erschlossener Baugrundstücke innerhalb bestehender "gewachsener" Ortschaften > Baulückennutzung
• ortsbildprägende regionale, moderne Architektur
• sozioökologische Denkansätze architektonisch realisieren; räumliche Synergien nutzen um "neue" Nähe zu schaffen
• zukunftsorientierte innovative Baukonstruktion aus zum Teil recycelten Baustoffen mit geringem CO2 Verbrauch materialgerecht einsetzen
• Erstellen einer Ökobilanz über den Lebenszyklus