Projekte   -   Wettbewerbe   -  Awards   -   Büro   -   News                     ︎
Architektur Harald Baumann Stuttgart u3ba
︎
Sanierung Gymnastikhalle 2012



Die Sanierung der Gymnastikhalle der Sport- und Kulturgemeinde in Stuttgart- Botnang zeigt das architektonische Entwicklungspotential häufig in die Jahre gekommener Sportstätten aus den 50er bis 80er Jahren, wie diese landauf landab zu finden sind.
Der Zustand der Gymnastikhalle des Vereins entsprach nicht mehr den Anforderungen an den heutigen Sportbetrieb.
Dieser sieht neben Gesundheitssportangeboten auch einen zunehmenden Bedarf an Bewegungsangeboten für Kinder in Kooperation mit Kindergärten und Ganztagesschulen vor. Aufgrund der allgemeinen Bausubstanz war eine Sanierung unabdingbar.
Die Anforderung zweckmäßiger Umkleiden, ein barrierefreies WC , einen Kletterparcours und eine Küche mit der Möglichkeit  zur Außenbewirtung zum Sportgelände unterzubringen, machte eine weitgehende innere Neustrukturierung erforderlich. Die Sanierung und Planung durch die Architekten wurde, mangels ausreichender Eigenmittel, so kostengünstig wie möglich, und mit  umfangreichen gemeinschaftlichen Eigenleistungen der Vereinsmitglieder umgesetzt.
Zentrale Maßnahme war die Aufwertung und sicherheitstechnische Modernisierung des Gymnastikraums. Durch den Rückbau der bestehenden horizontalen Akustikdecke  konnte dem Raum seine Höhe und qualitätsvolle Proportion zurück gegeben werden.  Die neue, dem Satteldach folgende  Akustikdecke mit integrierter LED-Beleuchtung, sorgt für eine angenehme Raumakustik. Die bestehenden Stahlbetonbinder sind herausgearbeitet und zeigen die Konstruktion.
Die großzügigen Fensterfronten öffnen den Blick zum Wald und zum Sportgelände und sind mit großen Pfosten-Riegel-Fassaden mit tiefer Fensterbank ausgeführt. Bei Bewegungsangeboten für Kinder werden diese in Sport und Spiel integriert, bei Festen dienen diese als Sitzmöglichkeit, Bühne oder Festtafel. Die Mauerwerksfassade wurde mit einer nachhaltigen Fassade aus Holzlamellen aus Lärche auf einer Unterkonstruktion aus Holz und Holzfaserdämmung energetisch verbessert. Architektonisch bildet die sanierte Gymnastikhalle das "Schmuckkästchen" des Vereins und zeigt inzwischen, daß der Mut zur Investition und die Mühe zur Eigenleistung sich nun durch größere Akzeptanz aller Angebote und geringeren Unterhaltskosten auch wirtschaftlich auszahlt.